Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    mein-puschelputzi

   
    rex-my-love

    - mehr Freunde

   Mein Rudel im Hunsrück
   Traumschleife im Hunsrück
   Mein Ferienparadies
   Mein Beruf
   Hier komme ich her!
   Hier möchte ich bald trainieren.
   Beste Lektüren für tolle Abenteuer!




http://myblog.de/fienes-welt

Gratis bloggen bei
myblog.de





Bin ich gefährlich???

Na so was.... da geht man nichts ahnend Gassi, macht ein paar kleine Gehorsamsübungen mit Frauchen und erschnüffelt Leckerlis an Verstecken und dann passiert das: Ein offensichtlich spanisch sprachiger Herr, ergraut und in ergonomisch korrekter Fahrradschutzkleidung bremst Kilometer entfernt von meinem Frauchen und mir ab. Ich hatte da null Interesse, wollte schnell mir mein Abendessen beim Schnüffeln verdienen...Der nette Herr setzt sich am Rand an eine Bank, sieht mir und meinem Frauchen zu- ich habe immer noch kein Interesse...Der Herr schreit von Weitem: "Der muss an die Leine, der ist gefährlich, jawohl!"

Bämm!

 Was war denn das bitte???

Erstens: Woher kennt der mich?

Zweitens: Woher will der wissen, ob und wie ich angeleint werden muss?

Frauchen hat das zwar freundlich belächelt und gewunken, aber das finde ich frech! Nachdem ich weder wie ein Jagd geiler Dackel, ein Balljunkie-Jack Russell, oder wie ein Apportier- getriebener Labrador ihn angebellt, oder angesprungen habe, geschweigedenn auch nur in seiner Nähe war, da finde ich gehört dem Alten ordentlich der Arsch versohlt! 

Beweist mal wieder: In dubio contra dem "großen, bösen" Hund! Ignorant!!!!

 


21.4.16 18:40


Werbung


Agility-Training

 

Noch bin ich keine Meisterin, aber so ganz und gar ohne Spaß ist das dann doch nciht.

Jaaaa nöhlt nur alle rum: "Oh Gott, schon wieder eine, die ihren Hund mit blöder Beschäftigung zu müllt!"

Aber so ganz müllig ist das gar nicht. Wir haben heraus gefunden, dass ich, nachdem ich nun beinah ein Jahr hier bei meinem Frauchen bin, nun langsam ankomme und selbtssicherer werde. Dabei kommt auch ein wenig mein Temperament und meine Sturheit heraus, die ich mich vorher nicht so sehr traute zu zeigen. Was dann bei einem Spaziergang, oder Hundebegegnungen auch mal kritisch sein kann.

Also haben wir mal so herum gesponnen, was man machen könnte, damit ich entspannter durch die Gegend flaniere und vielleicht auch noch ein wenig mehr Bindungsarbeit mit meinem Frauchen leisten kann. Siehe da: Agility! Es war etwas kompliziert am Anfang und ich habe es nicht sofort verstanden. Aber Gott sei Dank ist mein Frauchen unheimlich geduldig und wenn ich dann ein bisb zwei Mal in der Woche (Tendenz steigend!) meinen Parcours absolviere, dann bin ich hinterher etwas ausgeglichener und neugieriger beim Spaziergang. Erfolgsstory to be continued :-)


17.4.16 14:31


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung